#Sandra

Text, Musik, Regie, Künstlerische Leitung

Alles ist in Bewegung, wiederholt sich, ändert sich, endet, erfindet sich neu, kommt zur Entfaltung. Seit 1981 (geboren in Olpe) ist das auch bei mir so. Stimme, Sprechen, Musik und Performance waren einfach schon immer da. Los geht es mit Klavierunterricht, Gymnastik, Jazzdance, Kinderchor und Schultheater, entfaltet sich über Leadgesang in einer Bigband und Akustikgitarre zu intensivem Songwriting seit 1997 und diversen Sound-, Band-, Theater- und Performanceprojekten.

 

Ich studiere in Düsseldorf (HHU) nicht nur Literatur, Germanistik, Linguistik, Sprecherziehung und Sprechwissenschaften, sondern vor allem meine Ausdrucksmöglichkeiten. Die Ästhetik des Performativen wird zum Forschungsthema meiner Magisterarbeit und trägt seither auch meine Arbeit als Stimmcoach und -künstlerin:

Wie kommen Präsenz, Ausstrahlung und Verbundenheit zustande? Warum berührt mich das eine? Wo mich das andere kalt lässt? Wie kann ich als Künstlerin und Mensch den Zugang zu meiner authentischen Wirksamkeit finden?

Meine Neugier führt mich auf eine Entdeckungsreise: Yoga, Pranayama, MBSR, Atemarbeit nach Middendorf, Feldenkrais, Lichtenberger Methode, TZI, Sensory Awareness, Linklater Voice Method, sowie Körpersymbolik und Tanzimprovisation.

Wie von alleine ergibt sich ein Weg: 2006 gründe ich das Sprechstil Institut und arbeite als Coach für Körper, Stimme und Sprechen. 2013 gründe ich mit wundervollen Kolleg/innen das Sprechstil Atelier und biete dort eine 1jährige Sprecherausbildung Mediensprechen an. Zeitgleich arbeite ich als Audio-Regisseurin. 2016 möchte meine Kunst wieder in die Welt, ich rufe das stimm_kollektiv ins Leben, schreibe Texte, komponiere neue Songs, führe Regie und übernehme die künstlerische Leitung. Es ist alles da.

 

Alleine diese mutige Entscheidung dazu: Versuch, Irrtum, Verwirrung, Reflexion, Erkenntnis, neuer Versuch, Lösung usw..., das Lernen an uns selbst, durch und mit anderen, zeigt uns den Weg zum Authentischen. Darauf können wir uns verlassen.