#03

Stimme IST Macht

 

Feature, Idee, vorläufiger Arbeitstitel, Sprecher*innen gesucht

 

Die menschliche Stimme erfährt im öffentlichen Diskurs seit mehreren Jahren ein nie gekanntes Interesse und durchdringt nun besonders auch die berufliche Erfahrungswelt:

Jede ambitionierte Führungspersönlichkeit kennt sich mit Rhetorik, Gruppendynamik und dem effektiven Stimmgebrauch aus. Denn der kompetente Umgang mit der eigenen (Sprech-)Stimme gilt in Führungspositionen als Schlüsselqualifikation, als Softskill, als Instrument zum Erfolg. Denn Stimme ist Macht.

 

Ebenso stark wie das öffentliche, ist auch das wissenschaftliche Interesse an Stimme gewachsen und dementsprechend breit gefächert: Sowohl Vertreter der Philosophie, Soziologie und Psychologie, als auch der Sprech-, Theater-, Musik-, Kultur- und Medienwissenschaften machen sich die Stimme als Untersuchungsobjekt zu eigen und treffen aus ihrer jeweiligen Perspektive Aussagen über ihre Phänomenologie.

 

Drückt sich über die Stimme wirklich die gesamte Persönlichkeit aus? Ist Stimme tatsächlich Macht?

 

Text: Sandra

Sprecher_innen: offen